[ Phase 01 | Phase 02 | Phase 03 | Phase 04 | Phase 05 | Phase 06 | Phase 07 ]

Nun ist Schluss!

Es bedarf viel an Zeit, um an diesem Punkt anzukommen. Du bist geistig gut darauf, sodass Du hoch motiviert bist, um den erwünschten Erfolg zu bekommen? Wenn Du deine Gründe in Erinnerung rufst, wird es einfacher sein motiviert und stark zu bleiben. Halte dir deine Ziele vor Augen, egal was deine innere Stimme auch flüstert, egal wie der „Nikotinteufel“ nervt. Du willst aufhören, das zählt.

Vorbereitungen für Tag X!

Diese Phase wird helfen, über Situationen nachzudenken, die zum Rauchen verführen können.

Überlege genau, in welchen Situationen Du am liebsten rauchst, wie beispielsweise bei der morgendlichen Tasse Kaffee. Durch Kenntnis der Situationen kannst Du dich darauf vorbereiten und Gegenmaßnahmen entwickeln, das ist sehr wichtig!

Entweder gehst Du am Anfang diesen Situationen aus dem Weg, oder gewöhnst Dir an in solchen Momenten beispielsweise zuckerfreie Bonbons zu lutschen. Sei kreativ entwickel deine eigenen Strategien, lerne mit den Situationen umzugehen.

Worauf achten?

Löse dich geistig von den Rauchgewohnheiten:

  • Wirf alles WEG, Feuerzeuge, Zigaretten, alles, was ans rauchen erinnern und animieren könnte
  • Putze sehr gründlich die Wohnung - Du wirst erstaunt sein, wie empfindlich deine Sinnesorgane reagieren können, wenn Du ein paar Tage nicht geraucht hast
  • Einer "Gruppe" anschließen, um dort mit Leidensgenossen zu kommunizieren, entweder Live, in Foren, oder Chat etc.
  • Unterrichte dein näheres Umfeld, sie können über die schwerste Zeit hinweg helfen

Solltest Du mit „Rauchern“ zusammenleben, versuche diese zu animieren mit aufzuhören, denn zu mehreren ist es einfacher. In schwierigen Augenblicken könnt ihr euch gegenseitig helfen, und während der gesamten Entwöhnungsphase ermutigen.

Alte Sichtweise:
Bitte dein Umfeld in deiner Gegenwart möglichst nicht zu rauchen und keine Zigaretten herumliegen zu lassen, vor allem, Dir keine Zigarette anzubieten. Sollten sie deinen Entschluss nicht unterstützen, gehe ihnen für die ersten Tage aus dem Weg.

Neue Sichtweise:
Gehe deinen gewohnten Rauch-Situationen keineswegs aus dem Weg, überlege, wie Du damit umzugehen hast, damit Du nicht zum Nikotin greifen wirst. Je früher Du lernst mit den Erfahrungen umzugehen, umso gestärkter gehst Du heil aus den Situationen heraus. Aufhören ist ein Lernprozess!

Belohne Dich für jeden neuen Tag, an dem nicht geraucht wurde!

Weiter geht es mit Phase 03 ...

[ Phase 01 | Phase 02 | Phase 03 | Phase 04 | Phase 05 | Phase 06 | Phase 07 ]

Go to Top